Vernissage: Freitag, 22. Mai 2009, 20 Uhr

Die neue Sonderausstellung (bis Ende Januar 2010):


Licht fürs Auge – Ruhm für HeidenAlbrecht von Graefe: Bahnbrechender Augenarzt. Noch heute sind seine Erkenntnisse Massstab und werden seine von ihm erfundenen Werkzeuge angewendet.
Albrecht von Graefe –
bahnbrechender Augenarzt


Der Berliner Augenarzt Prof. Albrecht von Graefe (1828-1870) hat in der Ophthalmologie (Augenheilkunde) Geschichte geschrieben.

Er entdeckte Heiden und schlug hier über viele Sommer in den 1860er-Jahren seine Zelte auf und schrieb Kurortsgeschichte: Mit seiner Weitsicht leitete er den Aufstieg des Appenzeller Dorfes zu einem der international bekanntesten Kurorte ein.

Von Graefe regte den Bau eines Kursaals und einer Zahnradbahn mit Normalspuhr von Rorschach nach Heiden an. Er sollte beides nicht mehr erleben.Der Historische Verein Heiden portraitiert in seinem Historischen Museum ein Lebensbild des begnadeten Pioniers der Ophthalmologie und dokumentiert seine bis heute relevanten Errungenschaften, aber auch den Aufstieg Heidens zu Weltruhm.

 

Mehr zu Albrecht von Graefe

zurück

 


 
 
 
 
 
 
 
Zum Flyer