Zum virtuellen Rundgang durch das Historische Museum

Links zu vergangenen Veranstaltungen, Ausstellungen, Berichten und Artikeln ‒ Jahre:

2018 2017 2016 2015 2014 und früher

Aktivitäten des Museums Heiden im Jahre 2019


Über die Sommermonate bieten wir einen Vortragszyklus an, der zurück in die Vergangenheit führt. Zuerst in die Alte Mühle Wolfhalden, wo Müllermeister Hans Heinrich Zürcher Ende der 1780er-Jahre die eigenartige Idee hatte, seine Gaststube mit religiösen Malereien auszustatten, dann in die Nachbargemeinden Wienacht und Schachen-Reute, wo sich in den letzten Jahrhunderten allerlei Bemerkenswertes abspielte und schliesslich grenzüberschreitend in den Bodenseeraum, wo es vielerlei Trennendes und Verbindendes zu beobachten gab. Die Einzelheiten:

Lesen Sie hier die Einführung in der Appenzeller Zeitung vom 5. Juli 2019!
 

 

Unsere neue Sonderausstellung
«Es werde Licht!
Die Lampensammlung von Max Graf
 


Donnerstag, 14. März 2019, 20 Uhr, Museum Heiden
(im Anschluss an die Mitgliederversammlung des Historisch-Antiquarischen Vereins)

 
Wegen des grossen Interesses:
► Wiederholung: Freitag, 26. April 2019, um 19 Uhr und
Sonntag, 28. April 2019, um 11 Uhr im Museum Heiden
    
N/a'an ku sê - Namibia

Lehrer Stefan Rothenberger berichtet in Wort, Bild und Kurzvideos über seine Arbeit im Rahmen seines Bildungsurlaubs in einem Wildreservat bei Windhoek, Namibia. Spannende Erfahrungen vom Leben unter Schwarzen, zwischen Hochlandsavannen und namibischer Wüste, Volunteers, Sanddünen und Geparden!

Eintritt frei! Es erfolgt eine Kollekte zu Gunsten des Entwicklungshilfewerkes N/a'an ku sê in Namibia.
 


Sonntag, 17. Februar 2019, 13:30 Uhr, Museum Heiden

Heiden und das Appenzellerland im Film

13:30 Uhr Henry Dunant ‒ Ein Lebensbild
Hervorragender Dokumentarfilm in 16-mm-Format, abgespielt ab 16mm Filmprojektor.. Konzept und Regie: Willy Heudtlass (1964). Der Film entstand zum 100. Geburtstag des DRK. Mit Bildern aus Heiden.
    
14:15 Uhr Fleiss auf Weiss ‒ Die Kunst der Appenzeller Handstickerei
Ein Dokumentarfilm von Andreas Baumberger aus dem Jahre 2004

14:45 Uhr Das alte Heiden der Geschwister Rohner
Beginnend in den 1920er Jahren hatten die Schwestern Trudi und Leni Rohner das
Leben in Heiden in all seinen Schattierungen festgehalten: Handwerk, Alltagsleben, Spiel und Sport, Persönlichkeiten, Brauchtum, Verkehr: ein wunderbares Zeitzeugnis, kommentiert von Ernst und Erika Graf

 
 


Unser Neujahrsanlass mit Apéro vom 6. Januar 2019, 11 Uhr, im Museum Heiden

 Filmpräsentation / Kurzfassung des
Podiumsgesprächs vom 17. August 2017:
Media. Wer erinnert sich?

Vor übervollem Haus stellten sich damals den Fragen der Moderatoren
Stefan Sonderegger und Monika Gessler

die ehemaligen Media-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Alfred Koller, Alexandra Rossatti, Erika Stocker, Patrizia Cartaro-Musig

Insbesondere Ex-Betriebsleiter Alfred Koller, bisher aus gesundheitlichen Gründen
nie in Erscheinung getreten, brachte ganz neue Einsichten und Erkenntnisse.
 


Abgeschlossene Veranstaltungen im Jahre 2018 und früher:

Die Sonderausstellung
«klein aber fein»
ist am 28. Oktober 2018 zu Ende gegangen. (Hier zur Erinnerung)
 

Samstag/Sonntag, 1. und 2. September
Biedermeier-Fest 2018
Programm im Museum

Samstag, 15. September  
Kulturerbe-Tag SG-AR

Schauplatz Pension Nord
Donnerstag, 27. September
Werkpräsentation 2
«Klein aber fein»

Der verborgene Schatz aus Asien

Eine Reportage der Appenzeller Zeitung
über die verkannte Völkerkunde-Sammlung
von Konsul Traugott Zimmermann
im Museum Heiden


Sonderausstellung Kunst im Museum Heiden
Ab Freitag, 4. Mai 2018, 19 Uhr
«klein aber fein»
Im At
elier:

Zehn zeitgenössische Heidener Kunstschaffende präsentieren ihre Werke

Ursula Engler, Sylvia Geel, Monika Loertscher, Remo Passeri, Tilly Neuweiler,
Peter Kühnis-Dietz, Gertrud Waldvogel, Georg Benz, Christina Waidelich, Käthi Bhend


Vergrösserung mit Klick

 

Im Sonderausstellungsraum:
Erinnerungen an vier verstorbene Heidener Künstler

Emil Schmid, Carl Böckli, Ruedi Peter, Regula Baudenbacher


Vergrösserung mit Klick!


Sonntag, 13. Mai 2018, 10 bis 17 Uhr
Internationaler Museumstag 2018

Vergrösserung mit Klick

 

Donnerstag, 21. Juni 2018, 19 Uhr
Im Atelier des Museums

Vergrösserung mit Klick

Donnerstag, 27. Sept. 2018, 19 Uhr
Im Atelier des Museums

Vergrösserung mit Klick

Öffnungszeiten des Museums Heiden
Oktober: Mittwoch, Samstag, Sonntag 14 bis 16 Uhr
November bis März: Sonntag 14 bis 16 Uhr


Sonntag, 8. Juli 2018, 17 Uhr

Alte Mühle Wolfhalden, Alte Mühle 131, 9427 Wolfhalden

 

Führung in der Alten Mühle Wolfhalden

 

Sie haben nichts von ihrer Faszination verloren: die überwiegend religiösen Wand- und Deckenmalereien, die Müllermeister Hans Heinrich Zürcher Ende der 1780er Jahre in seiner Wirtschaft des Mühlengebäudes im Tobel des Gstaldenbach anbringen liess. Da stellt sich unweigerlich die Frage: Was war die Motivation für den bodenständigen Mann, seinen Gästen solche «Kost» aufzutischen?

          Das Museum Heiden unter Andres Stehli lädt am Sonntag, 8. Juli, um 17 Uhr zu einer Entschlüsselung der rätselhaften Feuerwand und zur Analyse der Malereien in der Beiz ein. Dann wird auch versucht, diese Frage zu beantworten.


Vergrösserungen mit Klick




Neu: Das Museum Heiden zeigt ein Portrait
über den
Kunstmaler Emil Schmidus Heiden.

Hier zum Film «Emil Schmid - Maler der Stille».
Dokumentarfilm von Andres Stehli 2007, 15 min, © Ast

 



Konsul Traugott Zimmermann


Hut


Ausweis


Vase

Montag, 19. März 2018, /19 Uhr / 20:15 Uhr

19:00Uhr   Hauptversammlung des Historisch-Antiquarischen Verein
20:15 Uhr  Öffentlicher Vortrag des Ethnologen Patrik Thür

Religionen, Rituale, Geister und Ahnenverehrung
in Indonesien

'Alam gaib' und die Pforten
zum Reich der Geister und Ahnen

Im Dachboden des Museums Heiden liegen seit über hundert Jahren Schätze, um die uns sogar grosse Museen beneiden. Der Heidener Kaufmann Traugott Zimmermann-Sonderegger (1854-1918) war Schweizer Konsul in Batavia (Djakarta, Java). Nach seiner Rückkehr 1910 vermachte er der Gemeinde Heiden seine wertvolle Völkerkunde-Sammlung.
         Der Vortrag ist eine Einleitung (Trailer!) zur grossen Sonderausstellung 2019 «Out of the dark ‒ Die verborgenen Indonesien-Schätze im Estrich des Museums Heiden», in der Kostbarkeiten vom Dachboden gezeigt werden. Patrick Thür bringt in seinem mit Bild und Film bereicherten Referat einen Einblick in Religion, Ritual, Geister- und Ahnenverehrung in Indonesien.

Dolch-KnaufDolche


Konsul T. Zimmermann mit seiner Frau
Nina Sonderegger


Die Balgenkamera
Zimmermanns


Vase Sammlung Zimmermann



Im Garten der
Pension Nord


Beim Bocciaspiel

Hauskonzert

Morgenturnen


Sonntag, 18. Februar 2018, 14 Uhr, Museum Heiden

Heiden
und das Appenzellerland im Film


14:00 Uhr:

Emil Schmid
(1891-1978) ‒ Maler der Stille
Seine Radierungen, Kinderportraits, Landschaftsbilder sind unvergesslich. Sein Atelier hatte er im «Morgenroth» am Waldparkrand.
Der reich bebilderte Film (15 Min.) zeigt Emil Schmid im Gespräch, beim Malen in freier Landschaft und im Atelier ‒ ein grosser Künstler.

 Hier der Film auf YouTube

14:25 Uhr:
Ösen Globe lebe ond fiire
Das Kirchenjahr in Appenzell Innerrhoden

Ein Dokumentarfilm von Andreas Baumberger (23 Min., 2007)

15:00 Uhr:
Die Jahreszeiten in der Pension Nord